Foto: Joanna Jonientz

Beziehungstrainer Mensch-Pferd

Weiterbildung 2017/18 in 4 Zwei-Tagesworkshops.
Beginn 12./13. August 2017

Das inhaltliche Programm

Werden wie ein Pferd.

Körpersprache neu erfahren (Mensch, du kannst es.)
Body Scan: Wie Pferde Menschen lesen.
Triff die Herde: Wie Menschen Pferde lesen.
Weitblick, ein Abschied von der Focussierung
Mit Pferden sein, statt mit Pferden machen.

Freundschaft auf Augenhöhe

Sanfte, klare Grenzen auf beiden Seiten.
Grenzen, die ich mir wert bin. Über Räume verhandeln.
Grenzen als Machtmissbrauch – Für Leitpferde zum Lachen. Oder Weinen.
Non-dominant – Leadership = achtsame Führung.
Führen und Folgen = gemeinsame Freude.

Sanftheit – die Magie der Freundschaft

Muskelanspannung erzeugt Widerstand(skraft).
Push&Pull – was für eine Energieverschwendung.
Push&Pull macht unglaubwürdig, was tun?
Stressfaktoren – sind sie alle gleich?
Dankbarkeit am Anfang.
Sanftheit - die kraftvolle Lebenseinstellung

Freundliche Klarheit – in Ruhe geht alles

Wenn Führung nicht funktioniert, greifen Glaubenssätze.
Was machen unsere Glaubenssätze mit dem Pferd?
Glaubenssätze verbergen abgelehnte Gefühle, das Pferd empfängt Doppelbotschaften.
Klar kommunizieren statt kämpfen.
Unsicherheit erzeugt Kontrollbedürfnis und Machtgelüste.
Was mache ich mit Unsicherheit?

Pferde – Weltmeister der Gefühle

Wie Pferde Gefühle wahrnehmen.
Wenn Menschen Gefühle verbergen.
Warum wir Pferde nicht betrügen können.
Problempferde sind Wahr-sager.
Wie Pferde mit Gefühlen umgehen.

Konditionierung – der Feind der Lernfreude

Vertrauen alt: Ich weiß, was du tun wirst.
Vertrauen neu: Ich werde deine Unsicherheiten nie gegen dich verwenden.
Ich werde meine Unsicherheit nicht verbergen.
Ich bin nicht besser als du.
Vertrauen auf das, was du kannst, braucht Vertrauen auf das, was ich kann.

Synchronisation – zur Herde werden

Der geheime Code der Herde.
Verbindung in Sekundenbruchteilen.
Das Bio-WLAN nutzen.
Nichts wollen und alles bekommen.
Was will sich entfalten?

Herding – in der Herde agieren

Ein Tanz mit Grenzen,
... Synchronisation,
... intuitivem Körperlesen,
... Gefühle wahrnehmen und nutzen,
... Führen und Folgen,
... als Geschenk der Gemeinschaft.
Ein Teil der Herde sein.

Voraussetzung: die wirkliche Bereitschaft das Alphatierdenken zu verlassen.

Mehr finden Sie HIER

Anmeldung und Information unter: oder 0171-5219707